sächsisches NSU-Ministerium

Tags: Politik Antifa skurriles 

Verschwörungstheorien sind, manchmal, etwas schönes. Noch schöner wird es wenn die Wirklichkeit einer Verschwörungstheorie gleicht. 

Viele haben ja schon verschwörungstheoretisiert, dass staatliche stellen, wie der Verfassungsschutz, in die Machenschaften der NSU verwickelt sein könnten, ich halte das auch für mehr als möglich. Doch nun kommt ans Licht, dass aus dem sächsischen Innenministerium heraus versucht wurde die, zur NSU gehörende, Zschäpe anzurufen. Der Zeitpunkt dieses Versuchs passt wie die Faust aufs Auge, ziemlich direkt nachdem die NSU Wohnung in die Luft geflogen ist. Insgesamt wurde wohl 18 mal versucht die Frau zu erreichen, nicht nur vom besagten Innenministerium aus, sondern auch von der Polizeidirektion Südwestsachsen in Zwickau.  

Was war da los? Hatte das sächsische Innenministerium Angst um sein Schäfchen? Wollte die Polizei sich erkundigen ob ihre Freundin die Explosion gut überstanden hat?

Fragen über Fragen, auf die wir wohl, wie ich die deutsche Politik und den Umgang derer mit rechtem Gesoscks kenne, ob nun intern oder extern, keine zufriedenstellenden Antworten bekommen werden.

Quelle: telepolis

eingetragen am: 31.05.12 17:04:21  von: CyberPunk

User: 19962
Views: 61772
Gestern: 4
Heute: 9
Online: 0